BG

KfW-Effizienzhaus

ROSTOW führt eine Wärmeschutzberechnung durch und legt Maßnahmen zur Erreichung des Standards "KfW-Effizienzhaus-55-EnEV 2014/2016" fest. Dieser Standard entspricht dem förderfähigem Programm der Kreditanstalt für Wiederaufbau "KfW-Effizienzhaus-55-EnEV 2014/2016".

KfW-Effizienzhaus-55-EnEV 2014/2016

ROSTOW führt eine Wärmeschutzberechnung durch und legt Maßnahmen zur Erreichung des Standards "KfW-Effizienzhaus-55-EnEV 2014/2016" fest. Dieser Standard entspricht dem förderfähigem Programm der Kreditanstalt für Wiederaufbau "KfW-Effizienzhaus-55-EnEV 2014/2016".

Die Maßnahmen umfassen eine Vielzahl von baulichen Zusatzmaßnahmen, die in vielfältigen Kombinationen angewendet werden müssen, um den vorgenannten Standard zu erreichen. Alle notwendigen Kombinationen der folgenden, beispielhaft aufgeführten Maßnahmen sind im Paketpreis enthalten, wenn sie zur Erreichung des "KfW-Effizienzhaus-55-EnEV 2014/2016" Standards erforderlich sind.

Die Auswahl der Kombinationen legt ROSTOW nach ökonomischen Gesichtspunkten fest. Gegen gesonderte Vergütung kann der Bauherr Maßnahmen selbst kombinieren.

Gegebenenfalls erforderliche Zusatzmaßnahmen:

  • erhöhte Dämmstärke der Wände und des Sockels bis 220 mm mit, falls erforderlich, verbesserter Wärmeleitgruppe (WLG)
  • verbesserte Wärmeleitgruppe der Fassaden- und Sockeldämmung
  • erhöhte Dämmungsstärke der Dachflächen bis zu 240 mm mit, falls erforderlich, verbesserter WLG(verbunden mit stärkeren Sparren zur Aufnahme der Dämmung)
  • verbesserte Wäemeleitgruppe der Dachflächendämmung
  • erhöhte Dämmstärke bis zu 500 mm in der Deckenebene zum "Dach-/Spitzboden" ohne Balkenaufdoppelung
  • verbesserte WLG der Bodenplattendämmung und Deckenebendämmung zum Dach-/Spitzboden
  • 3-fach Verglasung der Fenster (verbesserter Ug-Wert)
  • Blower-Door-Test zur Sicherstellung der erforderlichen Luftdichtigkeit des Gebäudes
  • Wärmepumpenheizung
  • Kontrollierte dezentrale Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung
  • Detaillierte Wärmebrückenberechnung einschl. Berechnung eines Wärmebrückenkorrekturwertes

    Der konkrete Nachweis der "KfW-Effizienzhaus-55-EnEV 2014/2016" - Berechnung hängt im hohen Maße vom Standort des Bauvorhabens, der Nord- Südausrichtung der Fensterflächen, von der Wahl der Heizungsanlage und dem Verhältnis beheiztes Gebäudevolumen/ beheizter Hüllfläche des Hauses ab.

Rufen Sie uns an. Gebührenfrei!
0800 - 767 869 228


Oder nutzen Sie unseren Rückrufservice.

ROSTOW Bau GmbH

August-Bebel-Str. 1a
18055 Rostock

Hast Du keins? Wir bauen Dir eins!

E-Mail

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!
info@rostow.de

Wir freuen uns auf Ihre Anfragen und beraten Sie gern zum Thema Hausbau.

Nutzen Sie unser Kontaktformular.

zum Kontaktformular
Impressum Datenschutz © ROSTOW Bau GmbH